Gold in der Krebstherapie

von Marko Mähner

Dass Gold als Heilmittel eingesetzt werden kann, wussten Sie vielleicht, wenn Sie Hundehalter sind. Im tiermedizinischen Bereich wird Gold nämlich seit geraumer Zeit gegen schmerzhafte Arthrosen eingesetzt. Doch dass Gold auch in der Humanmedizin zur Heilung von Krebs genutzt werden kann, ist eine neue Erkenntnis der Universitäten von Edinburgh und Zaragoza.

Eine gemeinsame Studie der Universitäten von Edinburgh und Zaragoza (Spanien) über den Einsatz von Gold als Heilmittel bei Krebserkrankungen erschien kürzlich in der Fachzeitschrift „Angewandte Chemie“. Die Studie weckt Hoffnung auf eine Verbesserung der Krebstherapie. Künftig könnten Goldpartikel als kleine medizinische Instrumente helfen, die Effektivität von Krebsmedikamenten zu steigern und Nebenwirkungen zu reduzieren.

Wie die Forscher herausgefunden haben, wirkt das Gold wie ein Katalysator auf die Effektivität der Medikamente, die zum Beispiel gegen Lungenkrebs eingesetzt werden.

Wie die Experten mitteilten, könnte ihre Entdeckung dabei helfen, die Nebenwirkungen der Chemotherapie zu reduzieren, indem die Goldteilchen präzise auf die erkrankten Zellen gerichtet werden. Gesundes Gewebe soll dabei verschont werden. Es seien neue, bisher unerkannte Eigenschaften des Goldes entdeckt worden. Die Ergebnisse würden darauf hindeuten, dass das Metall dazu verwendet werden könnte, Medikamente sicher und gezielt in die Tumoren zu bringen, so Dr. Asier Unciti-Broceta vom Cancer Research UK Edinburgh Centre, Universität Edinburgh.

Gold Nanopartikel

Reines Gold ist ein chemisches Element, das die Fähigkeit besitzt, chemische Reaktionen zu beschleunigen oder zu katalysieren. Nun scheint es so zu sein, dass dieses wertvolle Metall in der Lage ist, diese katalytischen und beschleunigenden Eigenschaften auch in lebenden Zellen zu entfalten, und zwar ohne Nebenwirkungen.

Winzige Teilchen, auch als Nanopartikel bezeichnet, wurden von dem Forschungsteam in eine chemische Vorrichtung gehüllt, um diese hochspezifischen Reaktionen kontrolliert und präzise ablaufen zu lassen.

Studien wie diese haben das Potenzial, die Behandlung von Krebserkrankungen zu verbessern und Nebenwirkungen zu vermindern. Insbesondere könnte die neue Entdeckung für die Behandlung von Hirntumoren und anderen schwer therapierbaren Krebsarten hilfreich sein. In einem nächsten Schritt wird zu prüfen sein, ob die Methode sicher genug ist, um sie bei Menschen anzuwenden und welche langfristigen und kurzfristigen Nebenwirkungen auftreten können. Es wird sich zeigen, ob wir es hier mit einer besseren Methode bei der Bekämpfung von Krebs zu tun haben, sagt Dr. Áine McCarthy vom Cancer Research UK.

Zebrafisch

Es konnte gezeigt werden, dass das Gold eine gezielte chemische Reaktion auslöst, wenn es in das Hirn eines Zebrafisches implantiert wird. Das bedeutet also, dass das Gold an lebenden Tieren angewendet werden kann. Die Gold Nanopartikel konnten auch die Krebsmedikamente aktivieren, die gegen Lungenkrebs verabreicht wurden. Die Effektivität der Medizin war deutlich erhöht.

Aussichten für Krebspatienten

Die Zahl der Krebspatienten in Deutschland steigt jährlich an. Im Jahr 2015 musste bereits knapp eine Viertelmillion Krebstote verzeichnet werden. Alle zwei Minuten wird jemandem Krebs diagnostiziert. Die medikamentösen Behandlungsmöglichkeiten entwickeln sich weiter, aber sie greifen als Nebeneffekt oft auch gesunde Zellen an. Es ist noch ein weiter Weg, bis das Gold an Patienten angewendet werden kann, aber diese Studie bedeutet einen großen Schritt in diese Richtung. Sie können nun hoffen, dass eines Tages mithilfe des Goldes geholfen werden kann, eine Chemotherapie direkt und gezielt in Tumorzellen zu aktivieren und die schädigenden Effekte auf andere Organe zu vermeiden oder zumindest zu reduzieren.

Darüber hinaus ist Gold nach wie vor eine wichtige Wertanlage, die Sie nicht nur vor Krebs, sondern auch vor Armut schützt.

Aktuelles und Wissenswertes zu Edelmetallen und weiteren Investmentchancen

Melden Sie sich noch heute zu unserem Newsletter an und erhalten regelmäßig Aktuelles und Wissenswertes rund um die Themen Edel- und Technologiemetalle und Diamanten, Marktgeschehen und langfristige Investmentchancen – direkt in Ihr E-Mail Postfach.