So teuer ist der vorzeitige Ruhestand

Sie denken an einen vorzeitigen Ruhestand? Dann sollten Sie sich unbedingt vorher die finanziellen Auswirkungen anschauen. Wie das Deutsche Institut für Altersvorsorge mitteilt, sind diese ganz enorm – trotz des in Kraft getretenen Flexirentengesetzes.

Zugegeben, für viele hat die vorzeitige Rente einen gewissen Reiz, andere bekommen keine Arbeitsstelle mehr und denken daher über den vorzeitigen Ruhestand nach. Doch Vorsicht –dass kann teuer werden.

Für jeden Monat, den man vor dem gesetzlichen Renteneintrittsalters in den Ruhestand geht, wird die Rente um gut 0,3 Prozent reduziert. Geht man 1 Jahr früher in Rente, so würde eine Rente von 1.500 € bereits um 54 € monatlich reduziert werden. Und diese Kürzung gilt für die gesamte Rentenbezugsdauer, nicht nur bis zum regulären Renteneintrittsalter.

Das Flexirentengesetz ermöglicht es zwar, diese Abschläge durch zusätzliche Beitragszahlungen auszugleichen, doch dazu sind laut DIA-Berechnungen erhebliche Summen notwendig. So müsste man, um die oben genannten Abschläge ausgleichen, insgesamt 12.760 Euro bezahlen.

Wer nicht nur ein Jahr, sondern drei Jahre eher in Rente gehen und die monatliche Kürzung von 162 € ausgleichen möchte, müsste bereits 41.380 Euro zahlen. Allerdings gibt es noch andere Lösungen, um die Rentenkürzungen auszugleichen. Und das Besondere daran: Sie schützen damit Ihr Kapital nicht nur vor Inflation, sondern auch vor allen Wirtschafts- und Währungskrisen.

Hier erfahren Sie mehr!

Autor: GranValora

Planen Sie bereits den vorzeitigen Ruhestand?

Loading ... Loading ...

Haben Sie die Frage mit „ Ja! ” beantwortet?

Dann sichern Sie sich jetzt weitere aktuelle Informationen zu wirtschaftlichen Entwicklungen, clevere Spartipps und viel Wissenswertes mit unserer exklusiven Kundeninformation. Registrieren Sie sich jetzt mit Ihrer E-Mail-Adresse.







Kommentare

  1. Napoleon Bonaparte 19. September 2017 at 23:54

    Für bei weitem die meisten Menschen in Deutschland wird die Rente sowieso die Grundsicherung nicht übersteigen. Dies hat also nur für eine Minderheit Bedeutung.

    Und ob die BRD GmbH nicht demnächst in den Bankrott getrieben wird bleibt abzuwarten.

    Mal sehen was den Britischen Bankstern, ihren U. S. Vasallen und der EU Diktatur noch alles so einfällt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar